Naruto and more
<center>
<img width="200" src="http://www.hummel-wasser.at/seite_in_arbeit.gif"/>
<br>Forum wird gerade Überarbeitet!<br><br>
<b>Trete in die Welt von Naruto ein!<b>
Naruto and more

285 Jahre sind Vergangen. Eine neue Ära beginnt...
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
Naruto And More bietet euch eine ganz neue Narutowelt. Um euch hier zurecht zu finden hier eine kleine Hilfe. >>Klick<<

Teilen | 
 

 Loona [Jounin] [Konohagakure]

Nach unten 
AutorNachricht
Loona
Jonin
Jonin
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Alter : 30
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Loona [Jounin] [Konohagakure]   Fr 28 Aug - 12:07

persönliche Daten des Charakter

Aussehen



  • Haarfarbe: schwarz
  • Augenfarbe: grau
  • Größe: 168 cm
  • Gewicht: 49,2 kg
  • Kleidung: Loona trägt ein Schulter freies T-Shirt. Was sie am Hals zugebunden hat. So trägt sie auch eine schwarze Hose und dazu schwarze Schuhe. Sie hat noch ein Gürtel um.
  • Besonder Merkmale: Sie hat ein Kette um den Hals und ein Paar hellblaue Ohrringe. Was sie auch noch hat ist ein Tätowierungen. Die auf ihren Schulterblatt ist und aussieht wie ein Vogel.


Familienname: Aiba

Vorname (Rufname): Loona

Alter, Geburtsdatum: 24

Geschlecht: weiblich

Rang: Jounin

Blutgruppe: A

Geburtsort: Amegakure no Sato

Aufenthaltsort/ Wohnort: Konohagakure no Sato

Verwandschaft:

Mutter:
Erika Flora Free (44 Jahre)


Vater:
Satoru Aiba (43 Jahre)


Bruder:
Laurin (26 Jahre)


Clan: keinen

Auftreten/ Wesen: Loona ist ein sehr liebes und nettes Mädchen. Sie hilft jeden wo sie kann.

Charakter

  • Vorlieben: Sie liebt es zu kämpen, und sie gibt auch nicht so schnell auf. Missionen die sie meist allein machen muss, aber auch in Team ist sie gut.

  • Abneigungen: Loona mag keine fremden Weiber die sie ansprachen von den sie noch nie was gehört hatte.
Nach oben Nach unten
Loona
Jonin
Jonin
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Alter : 30
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Loona [Konohagakure]   Fr 28 Aug - 13:45

Waffen/Ausrüstung

Ausrüstung:

Grundausrüstung

0 x Atemmaske
0 x Bingobuch
1 x Jacke (ähnlich Chunin-Jacke)
5 x Drahtseil
0 x Funkempfänger
1 x Oi-Nin Werkzeuge
1 x Stirnband
2 x Beintaschen
1 x Tasche
4 x Feile

bei Missionen noch Rucksack (normale Größe: 3 Fächer, 7 Seitentaschen)

Waffen:

3 x Fuuma-Shuriken
8 x Kibakufuda
25 x Shuriken
0 x Senbon
35 x Kunai
0 x Makibishi
4 x Rauchgranaten
5 x Schriftrollen (leer)
2 x Schriftrollen (belegt)
1 x Soushouken (Zwei Schwerter, die von Loona verwendet wurden. Sie konnte mit ihnen, ähnlich wie Temari mit ihrem Fächer, den Wind kontrollieren.)

Besonders:

Kämpte mit Soushouken (Zwei Schwerter) wenn es nötig ist.


Jutsu/Fähigkeiten



Grundjutsus


E-Ranghttp:
Kawarimi no Jutsu:

Diese Technik erlaubt es dem Shinobi den Platz mit einem beliebigem Gegenstand zu tauschen. Sei es eine Pflanze, ein Stein oder ein Baumstamm.


Henge no Jutsu:

Dieses Jutsu, welches die meisten auf der Akademie lernen, erlaubt es dem Shinobi sich in jedes Objekt der Welt zu Verwandeln. Sei es ein Stein, ein Mensch oder ein Tier.


Nawanuke no Jutsu:

Diese Jutsu befreit den Shinobi aus einfachen Fallen.


Kakuremino no Jutsu:

Diese Technik erlaubt es dem Shinobi so gut es geht sich mit Hilfe eines Umhanges in der Umgebung zu tarnen.


Bunshin no Jutsu:

Dieses Jutsu ist ebenfalls ein Jutsu welches man bereits zur Akademie Zeit erlernt. Mit dem erschaffenen von Bunshins, welche allerdings nur Illusionen sind, würde man das Auge eines Genins leicht täuschen können. Bei der kleinsten Berührung wird der Bunshin, der berührt wurde, aufgelöst. Allerdings hat dieses Jutsu keinen Effekt gegen einen Byakugan oder Sharingan nutzer.


Jibaku Fuda: Kassei:

Der Shinobi konzentriert sein Chakra und ist somit in der Lage die Explosionstags aus einer gewissen Entfernung explodieren zu lassen. Dabei ist jedoch drauf zu achten das die Genin sowie auch Akademiestudenten nur die leichtesten Explosionstag so zünden können.


D-Rang
Kinobori:

Diese Technik erfordert Chakrakontrolle, was zum Ende hin das laufen auf Bäumen oder ähnlichen Glatten Flächen erlaubt.


C-Rang
Suimen Hokou no Gyou:

Suimen Hokou ist in einer gewissen Weise wie Kinobori, nur das dieses Jutsu eine noch bessere Chakrakontrolle benötigt. Anschließend erlaubt es dem Shinobi sich auf dem Wasser, ohne unter zu gehen, fort zu bewegen.



Nin-Jutsu


Ninpou: Doku Kiri

Ninpou: Doku Kiri ist ein B-Rang Nin-Jutsu bei dem der Anwender einen Giftnebel mit dem Mund erzeugt und ihn auf den Gegner pustet. Diese Technik kann sowohl zum Angriff als auch zur Verteidigung bzw. Flucht eingesetzt werden.


Fukumi Hari:

Fukumi Hari ist ein Nin-Jutsu bei dem der Anwender in der Lage ist einige Nadeln in seinem Mund hervorzurufen, die dann mit großer Genauigkeit auf den Gegner gespuckt werden.


Kai:

Kai ist ein Nin-Jutsu das dem Anwender erlaubt den Effekt eines Gen-Jutsus abzuwehren. Nachdem man die benötigten Fingerzeichen gemacht hat, kann das Gen-Jutsu an dem Ninja nichts mehr bewirken. Der Ninja kann diese Technik auch dafür verwenden um andere Ninjas zu befreien die nicht im Stande waren das Gen-Jutsu abzuwehren. Der Anwender muss dazu das Opfer berühren um die Illusion aufzuheben.


Senmoufuu:

Senmoufuu ist ein Nin-Jutsu bei dem Kyaku mit einem ihrer Schwerter schwingt, um dabei einen Windstoß zu erzeugen. Als Seimei sich ihre Schwerter in sein Waffenset integrierte, erzeugte er statt einem Windstoß einen großen Wirbel.


Hana Ninpou Hyakkaryouran:

Hana Ninpou Hyakkaryouran ist ein Nin-Jutsu, bei dem man als erstes den Gegner in ein Blumenfeld manövrieren muss. Dannach werden die Blumen um den Feind herum entzündet. Diese Flammen stürzen sich auf das Ziel in der Mitte und explodieren wenn sie es erreicht haben.


Hana Ninpou Hyakkasaihouu:

Hana Ninpou Hyakkasaihouu ist ein Nin-Jutsu, bei dem der Anwender mit seinem Schwert Blumen in die Luft schleudert, diese dann in Bomben verwandelt, und sie auf seinen Gegner fallen lässt.


Kuchiyose no Jutsu:

Bei dem Kuchiyose no Jutsu handelt es sich um ein Raum-Zeit-Ninjutsu, mit dem man Objekte und Lebewesen herbeirufen kann. Um dieses Jutsu durchführen zu können, ist ein Vertrag mit der jeweiligen Tierart nötig und wird mit dem Blut des Anwenders unterschrieben. Bei der Anwendung dieser Technik müssen die nötigen Fingerzeichen geformt und ein wenig Blut auf die Handfläche gegeben werden. Es dient als Opfer für die Beschwörung. Durch die Menge des verwendeten Chakras kann bestimmt werden, wie groß und wie stark das Tier ist.

Die Fingerzeichen lauten: Schwein, Hund, Hahn, Affe, Schaf.


Suiton: Mizuame Nabara:

Nachdem Izumo die benötigten Fingerzeichen gemacht hat, speit er eine klebrige Flüssigkeit aus seinem Rachen. Wenn der Gegner auf diese Oberfläche tritt, bleiben seine Füße daran kleben. Wenn ein Ninja sein Chakra auf seine Füße konzentriert, kann er ohne Probleme über diese klebrige Pfütze laufen. Das erlaubt Izumo oder einem Kameraden den Gegner anzugreifen ohne selbst stecken zu bleiben.


Shunshin no Jutsu:

Shunshin no Jutsu ist ein D-Rang Nin-Jutsu, das dem Anwender erlaubt, in einem kurzen Augenblick zu verschwinden oder zu erscheinen; sei es für die Flucht oder zum Angriff. Um das zu erleichtern, benutzt der Ninja häufig Dinge die in der unmittelbaren Umgebung sind -wie z.B. Blätter, Sand oder Nebel- um sein Verschwinden bzw. Auftauchen zu verschleiern. Man kann es im Grunde als sehr schnelles Bewegen sehen, eine Steigerung dieser Technik wäre das Hiraishin no Jutsu.



Gen-Jutsu


Kagami:

Kurenai setzt dieses Gen-Jutsu u.a. ein wenn sie selber in einem Gen-Jutsu gefangen ist. Hierbei löst sie sich in unzählige Blütenblätter auf die nun herumfliegen und den Gegner "aufessen" um so den ganzen Körper aufzulösen.


Hana no Bunshin:

Kurenai setzt dieses Gen-Jutsu u.a. ein wenn sie aus einer gefährlichen Situation fliehen und ihre Spuren verwischen will. Nachdem sie die benötigten Fingerzeichen gemacht hat, löst sich ihr Körper in unzählige Blütenblätter auf die den Gegner verwirren und ablenken während sie sich versteckt oder flieht.



Tai-Jutsu


Bunshin Kaiten Kakatou Otoshi:

Bunshin Kaiten Kakatou Otoshi ist ein Tai-Jutsu bei dem Naruto mehrere Schattendoppelgänger beschwört die dann zusammen mit ihm in die Luft springen, sich einmal überschlagen, und dann mit ihren Fersen den Gegner an der Schulter oder/und am Kopf treffen.
Otoshi ist ein Tai-Jutsu bei dem Naruto mehrere Schattendoppelgänger beschwört die dann zusammen mit ihm in die Luft springen, sich einmal überschlagen, und dann mit ihren Fersen den Gegner an der Schulter oder/und am Kopf treffen.


Oukashou:

Bei Oukashou sammelt man viel Chakra in seiner Faust, womit man mit enormer Kraft zuschlagen und sogar Felsen oder den Boden zertrümmern kann. Wenn man direkt von dieser Attacke getroffen wird, kann man sogar sterben.

Dieses Prinzip funktioniert auch bei den Füßen und so kann man gegebenfalls mit übermenschlicher Stärke zutreten, z.B. einen Block aus Eisensand, wie bei Sakuras Kampf gegen Sasori, mit einem Fuß wegstoßen.

Voraussetzung ist, dass man sein Chakra perfekt kontrollieren kann.


Tsuuten Kyaku:

Tsuuten Kyaku ist ein C-Rang Tai-Jutsu, bei dem Tsunade ihre übermenschliche Stärke nutzt. Hierbei erhebt sie ihr Bein in einem hohen Bogen in die Luft und lässt es dann kolossal auf den Boden aufschlagen, was zur Folge hat, dass alles in der Umgebung Schaden nimmt. Ein normaler Ninja würde einen solchen Schlag nicht überleben.



Anbu-Jutsu keines

Kekkei Genkai keines
Nach oben Nach unten
Loona
Jonin
Jonin
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Alter : 30
Anmeldedatum : 28.08.09

BeitragThema: Re: Loona [Jounin] [Konohagakure]   Fr 4 Sep - 9:24

Biografie und Geschichte des Charakter

Biografie

wichtig Daten

    5 Jahre - Beginn des Training
    7 Jahre - Beitritt in der Ninjaakademie
    9 Jahre - Ernennung Genin
    12 Jahre - Ernennung Chunin
    16 Jahre - Ernennung Jonin


Lebensziel: will ein glückliche Familie in Konohakagure haben

Story:

Geburt:

Loonas Mutter saß zu Hause in ein Sessel, bis sie bemergt das ihre Fruchtblasse geplatzt ist. Sie rief gleich ihren Mann und Sohn zu sich. Sie sahen wie Loonas Mutter gekrümt auf den Boden hing. Ihr Sohn lief gleich los und brachte ihr eine Schale mit warmen Wasser. Ihre Mann hief ihr hoch und trug sie ins Bett. Da lag sie 2 Stunden und da war schon Loona da.
Als Loona das Licht der Welt erblickte sah sie ihre Mutter und Vater. Sie fing gleich an zu schrein weil sie wieder in den warmen Bauch ihrer Mutter will. Aber kurze Zeit später war sie schon vor Erschöpfung eingeschlafe.

Kindheit:

Ihre Kindheit verlief wie bei fast jeden anderen normalen Kind. Sie wuchs mit viel Freunde und viel Liebe auf. Hatte auch viele Dummheiten mit ihren Bruder angestellt, aber das war eigendlich normal gewesen. Sie spielte aber auch mit anderen Kindern, die sie in der Akademie kennen gelernt hatte.

Akademiezeit:

Die meisten Akademi-schüler hatten Probleme damit, sich in den Lernstoff einzubringen, aber Loona gelang es dank den Training mit den Bruder nicht alzu schwer. Im Gegenteil, sie hatte sehr viel Spaß dabei gehabt. So wurde sie zwar nicht die beste Schülerin ihres Jahrganges, aber eine ziemlich gute Schülerin.

Zeit als Genin

Nachdem sie die leichte Aufgabe hatte, vor den Kage ihres Dörfes ein Jutsu anzuwenden, wurde sie zum Genin erteilt. Nun bekam sie feste Kameraden an ihre Seite. Es waren Jessica Ure und Sha Alen. Den bekam sie auch noch einen Jonin zugeteilt, dieses war ihr Sensai geworden. Die Frau wollte auch nur mit Sensai angesprochen werden. Die Zeit als Genin verging mit jeden Tag schneller, als Loona dachte. Schon bald standen die Chunin-Auswahlprüfung an ...

Ernennung Chunin

Die Prüfungen, die man als Genin machen muss um überhaupt ein Chunin zu werden. Sie hatte den schriftlichen Teil ziemlich gut abgeschnitten. Die Team-Kämpfe die in ein abgelegendes Gebiet waren, empfand sie auch nicht gerade als Schwierigkeit. Aber bei den Einzelkämpfen musste sich Loona doch noch mehr einsetzen als gedacht. Rund um hatte sie es doch geschafft und so wurde sie zum Chunin ernannt.

Jonin

Loona war schon immer zielstrebig gewesen. So auch bei ihren Ziel, schnellst Möglich Jonin zu werden. Doch hatte es etwas länger gedauert, als sie es vermutet hatte. Den Loona musste erst alles Perfektionieren, um überhaupt ein Jonin zu werden. Aber dank ihren Bruder, der ihr immer geholfen hatte, verlief das Training fast Reibungslos und schnell.

Naruto and more was ist das? Ein Ninja-Forum!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Loona [Jounin] [Konohagakure]   

Nach oben Nach unten
 
Loona [Jounin] [Konohagakure]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Konohagakure 2.0
» Hello nice to meet you, I'm...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto and more :: RPG und Charakter :: Chara-
Gehe zu:  
Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com