Naruto and more
<center>
<img width="200" src="http://www.hummel-wasser.at/seite_in_arbeit.gif"/>
<br>Forum wird gerade Überarbeitet!<br><br>
<b>Trete in die Welt von Naruto ein!<b>
Naruto and more

285 Jahre sind Vergangen. Eine neue Ära beginnt...
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
Naruto And More bietet euch eine ganz neue Narutowelt. Um euch hier zurecht zu finden hier eine kleine Hilfe. >>Klick<<

Teilen | 
 

 Lilliana (Akia) Keiji

Nach unten 
AutorNachricht
Lilliana

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 26
Anmeldedatum : 28.11.09

BeitragThema: Lilliana (Akia) Keiji   Mo 27 Dez - 17:29





Spoiler:
 




Familienname: Keiji

Vorname (Rufname): Lilliana (Lilli) / Akia(Aki)

Alter, Geburtsdatum: 17, 15.Aug

Element/e: Fūton

Rang: Reisende

Geburtsort: Sunagakure

Aufenthaltsort/ Wohnort: Wechselnd

Verwandschaft:

  • Vater: Rai
  • Mutter: Aijo
  • Die Geschwister (Links: Akia und Rechts: Lilliana)
    Spoiler:
     


Stärken/Schwächen: Lilliana setzte mehr auf Jutsus und ist unsicher. Akia dagegen zögert nicht lange und eine gute Kämpferin. Ihr Körper ist nicht allzu Stark aber das gleichen sie mit einer hohen Schnelligkeit wieder aus.

Charkter/Auftreten: Lilliana ist von Natur aus ein sehr sanfter Charakter. Freundlich und Neugierig und vielleicht auch manchmal etwas kindisch. Akia dagegen ist sehr erwachsen. Sie ist eher der ernste Charakter und will ihre Ruhe anstatt bei nervigen Leuten zu sein.

  • Vorlieben:

    • Tiere, Natur und Blumen
    • Ruhe
    • Schwester
    • Schmuck

  • Abneigungen:

    • Sinnloses kämpfen
    • Eingesperrt sein
    • Sich befehle geben lassen






Die Familie Keiji. Eine kleine Familie ohne herausragende Talente, aber sie sind alle Ninjas. Eigentlich war es auch so für den Nachwuchs der Keiji gedacht. Aijo war schwanger. Bereits während dieser Schwangerschaft kam es zu Problemen. Bei den ersten Untersuchungen fand man heraus das Aijo Zwillinge gebären würde. Die Ärzte vermuteten es würde zu schwer für die junge und zierliche Aijo doch den Vorschlag zur Abtreibung der Kinder lehnte sie strikt ab.
Die Schwangerschaft verlief schmerzhaft. Den 9ten Monat lag Aijo nur noch im Bett. Die Ärzte sagten Aijo und ihrem Mann Rai das dies auch Auswirkungen auf die Zwillinge haben würde. So war es auch. Mehrere Ärzte halfen bei der Geburt. Es waren zwei Mädchen. Eines von ihnen war sehr blass und hatte Ansätze von weißem Haare. Sie nannten sie Lilliana. Man vermutete das dieses Kind schwach und Krank war. Doch im Gegenteil die erstgeborene mit Ansätzen von dunkelroten Haar war die betroffenen. Sie nannten sie Akia. Sie war sehr schwach. Doch dennoch war Aijo überglücklich.
Als die Ärzte ihr sagten das Akia ein nur kurzes Leben haben würde wollte Aijo dies nicht akzeptieren. Als sie wieder nach Hause dürfte begann sie einen Kampf gegen das Schicksal. Sie wollte nicht das Akia stirbt. Sie wusste es musste irgendeinen Weg geben. Zudem war Aijo ein Medinin. Sie wollte nicht einsehen das sie sie nicht heilen konnte. So begann sie Sonderbare Experimente. Rai unterstützte sie dabei. Auch er wollte nicht das sein Kind stirbt. Doch mussten sie beide auf verbotene Jutsus zurückgreifen um Möglichkeiten zu finden Akia zu retten.
Dabei wurden sie Irgendwann entdeckt. Zudem Zeitpunkt waren die Zwillinge bereits 3. Es war eine friedliche Nacht. Lilliana und Akia schliefen bereits. Aijo und Rai hatten bereits mit so etwas gerechnet und bemerkten schnell das ihr Zuhause umzingelt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatten die beiden jedoch nur eine Möglichkeit gefunden Akia zu retten... In gewisser Weise...
Sie hatten keine Wahl. Ihnen blieb keine Zeit und so entschieden sie sich eine Verbotene technik anzuwenden. Dabei würde der Geist von Akia in den von Lilliana übergehen und so beide Gemeinsam weiterleben. Doch mussten sie dies nun ohne ihre Eltern tun. Weiterleben müssen. Denn ihnen war bewusst sie würden Hart für ihre Experimente bestraft. So beschwor Rai einen vertrauten Geist. Einen Raben. Dieser Trug die Kinder fort. Fort aus Sunagakure bis an die Grenzen des Windreiches.
Dort lebten Freunde der Keiji. Sie wussten von dem Schicksal und der Forschungen und als Lilliana plötzlich auf der Türschwelle lag wussten sie sofort was geschehen war. Rai hatte sie darum gebeten sich um die Kinder zu kümmern wenn ihnen was passierte. Und so taten sie es auch. Sie zogen Lilliana groß wie Keiji und Aijo es gewollt hätten. Sie lehrten sie das Kämpfen.
Es schien zunächst so als wäre nur Lilliana da. Erst mit 10 Jahre zeigte sich zum ersten mal Akia selbst. Lilliana hatte sie immer nur als eine Art unterbewusste Stimme wahrgenommen. Doch nun änderte sich alles. Lilliana „Tante und Onkel“ wie sie sie nannten erkannten die Situation und klärten Lilliana und somit auch Akia auf. Es war komisch. Beide waren verwirrt. Zwei Seelen in einem Körper. Doch sie waren Schwestern und dieses Zusammenleben verband sie nur noch mehr und machte beide zu „einer“ starken Kämpferin.
Mit 16 dann ergab es sich. Das Lilliana und Akia das Gefühl hatten das sie nicht hier her gehörten und sie entschieden sich fortzugehen um das zu Suchen von dem sie nicht wussten was es war. Es mag komisch klingen, aber wie könnte man es sonst beschreiben. Und hier beginnt die Reise...



Zuletzt von Lilliana am Di 12 Apr - 14:49 bearbeitet; insgesamt 14-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lilliana

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 26
Anmeldedatum : 28.11.09

BeitragThema: Re: Lilliana (Akia) Keiji   Mo 27 Dez - 20:11






  • Bikō Ninjutsu
    Das Bikō Ninjutsu ("Technik des heimlichen Beschattung") ist die Technik, welche Ninja benutzen, um jemanden auszuspionieren und demjenigen zu folgen, falls dies nötig ist. Dazu können Gegenstände wie z.B. Regentonnen verwendet werden.

  • Bunshin no Jutsu
    Bunshin no Jutsu (分身の術, "Technik der Körperteilung") ist ein Standard-Jutsu, welches man bereits auf der Ninja-Akademie lernt. Bei dieser Technik erschafft der Anwender Kopien von sich selbst. Diese Doppelgänger sind zwar eigenständige Wesen, haben aber keinerlei Substanz und können deshalb auch keinen Schaden anrichten. Sie dienen zur Ablenkung und Verwirrung des Gegners. Je nach Menge des eingesetzten Chakras entsteht eine bestimmte Anzahl von Doppelgängern. Berührt so ein Doppelgänger seinen Gegner oder wird berührt, verschwindet er.

  • Henge no Jutsu
    Henge no Jutsu (変化の術, "Technik der Verwandlung") ist eine Technik, mit der man sich selbst in ein anderes Objekt verwandeln kann.
    Bei Naruto Uzumakis Jahrgang an der Ninja-Akademie ist die Technik Bestandteil des Lehrplans und entscheidend für das Bestehen der Abschlussprüfung.
    Eine besondere Form von Henge ist das Oiroke no Jutsu oder auch das Harem no Jutsu, die von Naruto entwickelt werden.

  • Kakuremino no Jutsu
    Kakuremino no Jutsu (隠れ蓑の術, "Technik des sich-unter-einem-Regenmantel-Versteckens") ist ein Ninjutsu, das im Endeffekt jeder Ninja beherrscht. Vom Können des Anwenders abhängig, versteckt man sich dabei hinter einem Umhang, der mehr oder weniger genauso aussieht wie der Hintergrund.

  • Kawarimi no Jutsu
    Kawarimi no Jutsu (変わり身の術, "Technik des Körpertausches") ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder einem Gegenstand getauscht wird, welcher dann die Gestalt des Anwenders annimmt. So wird dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten und dieser wird so ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und angegriffen werden kann.

  • Kibakufuda: Kassei
    Kibakufuda: Kassei (起爆札・活性, "Zündungszettel: Aktivierung") ist ein Jutsu, das jeder Ninja beherrscht bzw. beherrschen sollte, da man es bereits an der Ninja-Akademie erlernt. Man aktiviert dabei eine Zeitbombenmarke, die anschließend explodiert.

  • Nawanuke no Jutsu
    Nawanuke no Jutsu (縄抜けの術, "Technik der Fesselentfernung") ist ein Jutsu, mit dem es dem Anwender möglich ist, sich aus z.B Fesseln zu befreien. Um es auszuführen, muss der Anwender seine Gelenke auskugeln, um sich dann von den Fesseln lösen zu können.
    Dieses Jutsu ist eines der grundlegenden Jutsu und wird bereits an der Akademie gelehrt.





  • Kage Bunshin no Jutsu
    Kage Bunshin no Jutsu (影分身の術, "Technik der Schattenkörperteilung") ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper, welche die Jutsu seines Anwenders benutzen können, aber bei ernsthaften Treffern verschwinden. Wie weit sich diese Doppelgänger von dem richtigen Körper entfernen können, ist nicht bekannt. Viele Jōnin beherrschen dieses Jutsu. Eine erweiterte Form davon ist das Tajū Kage Bunshin no Jutsu.
    Im deutschen Anime lautet die Übersetzung der Technik "Jutsu der Schattendoppelgänger"

  • Kage Shuriken no Jutsu
    Bei Kage Shuriken no Jutsu (影手裏剣の術, "Technik des Schatten-Shuriken") wirft der Anwender zwei Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

  • Shunshin no Jutsu
    Das Shunshin no Jutsu (瞬身の術, "Technik des Körperflimmerns") ist eine Technik, mit der man durch Chakra schnell fliehen oder erscheinen kann. Oft werden dabei Dinge aus der Umgebung wie Blätter oder Sand verwendet, um das genau Erscheinen oder Verschwinden zu vertuschen. Sehr viele erfahrene Ninja beherrschen dieses Jutsu.
    Ebenfalls ist es möglich, weitere Personen durch Körperkontakt mit diesem Jutsu zu befördern.

  • Fūton: Daitoppa
    Fūton: Daitoppa (風遁・大突破, in etwa "Windfreisetzung: Großer Durchbruch") ist ein Fūton-Jutsu, mit welchem der Anwender einen großen Windstoß erschafft, der den Gegner frontal erwischt und mitreißt. Je nachdem, wie viel Chakra der Anwender für diese Technik aufbringt, entsteht entweder eine sanfte Brise oder ein wütender Orkan, der sogar Bäume umstürzten lassen kann.

  • Fūton: Reppūshō
    Fūton: Reppūshō (風遁・烈風掌, "Windfreisetzung: Sturmwindhandfläche") ist ein Fūton-Jutsu, bei dem ein Windstoß erzeugt wird, der die Kraft und Geschwindigkeit von Wurfwaffen erhöht, welche dann zunehmend an Gefährlichkeit erhalten.

  • Kuchiyose no Jutsu (Rabe)
    Kuchiyose no Jutsu (口寄せの術, in etwa "Technik der Geisterbeschwörung") ist ein Raum-Zeit-Ninjutsu, mit dem man Objekte und Lebewesen, sogar Personen von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Wie die Technik genau funktioniert ist unbekannt, aber für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist offenbar ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist er anscheinend an die ausgewählte Tierart gebunden, denn es ist bisher nicht bekannt, dass jemand verschiedene Tierarten beschwören kann. Die einzigen bekannten Ausnahmen sind Sasuke und Pains "Tier"-Körper, dessen Partner jedoch ebenfalls alle Chakraempfänger.
    Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und ein bisschen Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Das Blut, das der Anwender auf die Beschwörungsstelle gibt, heißt Keiyaku no Keppan (契約の血判, "Besiegelung eines Vertrages mit Blut"). Es dient als Opfer für die Beschwörung. Bei Tieren kann anscheinend durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.
    Es gibt auch weitere Techniken, die eine Beschwörungskomponente in ihrer Wirkungsweise enthalten und solche, bei denen es wahrscheinlich aber nicht gesichert ist. Auch die Versiegelung von Waffen und Werkzeugen in verschiedenen Schriftrollen sieht stark nach einer Beschwörungstechnik aus, jedoch werden hier verschiedene Zeichen und Siegel benötigt. Auch bei der ersten Verwendung in der Serie benötigt Kakashi Hatake für sein
    Kuchiyose: Doton: Tsuiga no Jutsu eine Schriftrolle.
    Da die beschworerenen Lebewesen sofort verschwinden, wenn die zur Beschwörung notwendige Schriftrolle beschädigt wird, ist zu vermuten, dass das Chakra bei dieser Technik dazu eingesetzt wird, das bechworene Lebewesen an den Beschwörungsort zu binden und es dort zu halten. Geht diese Bindung verloren, löst sich die Technik auf.

  • Sanzengarasu no Jutsu
    Sanzengarasu no Jutsu (散千烏の術, "Technik der tausend zerstreuten Krähen") ruft, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt sind, unzählige Krähen herbei, die dem Gegner die Sicht nehmen und ihn attackieren. In dieser Zeit können der Anwender oder seine Kameraden den Gegner angreifen oder töten.

  • Sōshūha
    Sōshūha (操襲刃, "Manipulieren attackierender Klingen") ist ein Jutsu, bei dem der Anwender mehrere Wurfwaffen in der Luft schweben lässt, um diese dann alle gleichzeitig oder nacheinander auf den Gegner zu schleudern.
    Chiyo kombiniert diese Technik mit Kugutsu no Jutsu, bei dem sie ihre Chakrafäden an den Wurfwaffen befestigt, damit diese sich beim Werfen an den Gegner binden. Diese Technik nennt sie dann Sōshūjin, wobei einfach des letzte Kanji anders gelesen wird.
    Im deutschen Anime wird die Technik mit "ferngesteuerte Kunai" übersetzt.

  • Fūton: Atsugai
    Fūton: Atsugai (風遁・圧害, wörtlich: "Windfreisetzung: Druckschaden") ist ein zerstörerisches Wind-Jutsu, bei dem mit eine große Luftdruckwelle auf den Feind gefeuert wird. Kakuzu kann diese Technik mit Katon: Zukokku zu einer besonders starken Attacke kombinieren.

  • Kuchiyose: Kirikirimai
    Kuchiyose: Kirikirimai (口寄せ・斬り斬り舞, "Beschwörung: Schneide-, Schneidetanz") ist ein Jutsu, das, nachdem der Anwender Blut auf seinen Fächer gestrichen hat, mit einem Fächerschlag Kamatari ruft. Dieser erzeugt unzählige Windsensen, die auf den Gegner zurasen und alles, was im Weg ist, zerschneiden. Mit dieser Kunst ist es möglich, einen ganzen Wald abzuholzen.



  • Hien
    Hien (飛燕, wörtlich "Fliegende Schwalbe") ist ein Taijutsu,[1] welches mit einer Waffe benutzt wird. Hier lässt der Anwender sein Chakra in die Klinge strömen um die Klinge zu verlängern, die Technik selbst ist mit bloßem Auge allerdings nur schwer zu erkennen. Ziel ist es, mit seinem Angriff den Gegner täuschen zu können, indem man diesem eine kürzere Klinge "vorgaukelt". Dies sorgt dafür, dass der Gegner gerade so ausweicht und dann überraschenderweise vom Chakra getroffen wird. Das ganze funktioniert aber nur mit Chakra des Elementes Fūton, mit welchem man auch die Klinge schärfer werden lässt, sodass sie - je nach Können des Anwenders - sogar durch Felsen hindurchgehen kann. Was bei anderen Elementneigungen mit diesen Waffen passiert, ist jedoch noch nicht bekannt.



  • Magen: Narakumi no Jutsu
    Magen: Narakumi no Jutsu (魔幻・奈烙見の術, "Dämonenillusion: Technik der Höllendarstellung") ist eine Technik, bei der man eine Illusion entstehen läßt, in der das Opfer schreckliche Bilder seiner schlimmsten Ängste ertragen muss, die dessen eigener Verstand produziert.

  • Kori Shinchū no Jutsu
    Kori Shinchū no Jutsu (狐狸心中の術, "Technik der Überlistung im Geiste") ist ein Genjutsu, welches von Ninja aus Amegakure angewandt wird. Der Anwender verwirrt mit dieser Illusion den Gegner und lässt diesen unbemerkt immer wieder den selben Weg laufen, bis er völlig erschöpft ist. Diese Technik ist schwer zu durchschauen, da man sie lange nicht bemerkt.



Verbundene Seelen

Dieses Kekkai Genkai ermöglicht ihr vereint mit der in ihr ruhenden Seele ihre Schwester zu Kämpfen. Somit hat sie die macht von Zweien. Zu bedenken ist aber das sie ein und den selben Körper teilen. Wird der Körper verletzt schädigt es Lilliana und Akia.

Stufe I – Wechsel
Lilliana und Akia tauschen die Kontrolle des Körpers. Meistens tun sie dies wenn eine der beiden Geschwächt ist.

Stufe II – Unterstützung
Die Seele die gerade den Körper führt übernimmt die Kraft somit das Chakra der anderen zum Kampf.

Stufe III- Gemeinsam
Ein Doppelgänger wird Beschworen und von Akia übernommen. So können sie zu zweit kämpfen.

Stufe IIII – Kontrolle
Akia kann in den Körper ihres Feindes eindringen. Allerdings ist dazu für ein paar Sekunden direkter Körperkontakt erfüllt sein. Die Kontrolle wird unterbrochen wenn Akia den Körper wieder verlässt, der Gegner stirbt oder sein Wille zu stark für Akia ist.
Nach oben Nach unten
Lilliana

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 26
Anmeldedatum : 28.11.09

BeitragThema: Re: Lilliana (Akia) Keiji   Mo 11 Apr - 23:39

Ich glaube ich bin soweit fertig ^^
Nach oben Nach unten
Yoruichi
Chunin
Chunin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1050
Alter : 27
Ort : Pastow (bei Rostock)
Anmeldedatum : 25.12.08

Infoblatt
Wohnort: Kirirgakure

BeitragThema: Re: Lilliana (Akia) Keiji   Mo 18 Apr - 10:51

ehm mir fällt da nur eins auf

Wir haben ja sogesehen neue dörfernamen...also verwirrt mich das das du da noch Sunagakure stehen hast, muss da net Kaze no kuni stehen? Oder bin ich jetzt verwirrt?

_________________
~Reden~Handeln~denken~
Nach oben Nach unten
Lilliana

avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 26
Anmeldedatum : 28.11.09

BeitragThema: Re: Lilliana (Akia) Keiji   Mo 18 Apr - 17:30

Ne das änder ich noch wieder um weil das die meisten bestimmt nur iritieren wird hat ich aber bisher nur claire gesagt ^^
Nach oben Nach unten
Yoruichi
Chunin
Chunin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1050
Alter : 27
Ort : Pastow (bei Rostock)
Anmeldedatum : 25.12.08

Infoblatt
Wohnort: Kirirgakure

BeitragThema: Re: Lilliana (Akia) Keiji   Mo 25 Apr - 14:53

asou okay denn angenommen

_________________
~Reden~Handeln~denken~
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Lilliana (Akia) Keiji   

Nach oben Nach unten
 
Lilliana (Akia) Keiji
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto and more :: RPG und Charakter :: Chara-
Gehe zu:  
Liste der Forumieren-Funktionen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com